Auf dem Weg nach Austin am SXSW 2017!

So viele Künstler und Start Ups machen das SXSW Festival ein unvergleichbares Ort, ob man sich für den Influß von Technologie und Neuerung über die Gesellschaft interessiert. Qwant ist mehr denn je davon überzeugt, dass jeder für den Schutz von der Privatsphäre verantwortlich ist, und wird deshalb noch einmal am SXVT Event teilnehmen.

Zum zweiten Mal wir fahren nach Austin, trotzdem werden wir dieses Mal nicht mit leeren Händen ankommen: wir werden begleitet werden.

Eine digitale Künstlerin und ein Startup.

Die Besucher unseres Stands in der Ecke des “French Tech” Haus werden deshalb die Künstlerin Albertine Meunier und das Startup Heavy M treffen. Sie werden auch einige Werke von beiden Gästen auf einem Tisch entdecken. Albertine Meunier hat eine Bildung von Ingenieurin erhalten. Während 10 Jahren hat sie die möglichen Anwendungen und Bindungen zwischen dem Web und der Gesellschaft erkundet. Zum Beispiel hat sie ein Buch kreiert, wo 10 Jahren von ihrer Web Chronik eingelagert wurden. Sie stellt gleichzeitig unsere private Beziehung dagegen und die riesigen Kenntnisse von der Suchmaschine über unsere Persönlichkeit in Frage. Sie hat dieselbe Chronik mit der von Qwant verglichen. Natürlich scheint das Papier von Qwant komplett leer aus.

Book My Google Search History, October 2010: Incertitude Espace Temps (Albertine Meunier)

Auch an unserem Stand wird Heavy M anwesend sein. Dieser Name steht für ein französisches Startup, die vor einem Jahr von Studenten mit einer Bildung von Ingenieur gegründet wurde. Sie haben eine Lösung inventiert, die die Videoprojektion von jeder animierten Form ermöglicht. Sie schaffen auch 3D Formen an, auf deren graphische Animationen mit einem surrealistischen Look projektiert werden können.